Energie Tool nutzen und kostenlos Baum pflanzen
Jetzt Baum Pflanzen
Dorf am See

Wie Sie trotz hoher Immobilienpreise ein neues Zuhause finden

10
.
April
2022
  1. Neue Höchstpreise im Februar 2022
  2. Gründe für steigende Immobilienpreise
  3. Ist der Immobilienmarkt überbewertet?
  4. Wie entwickeln sich die Immobilienpreise?
  5. Bleibt das Traumhaus bloss ein Traum?
  6. So finden Sie ein neues Zuhause mit Houzy
  7. Umfassende Immobiliensuche mit vielen Extras

2021 sind die Immobilienpreise in der Schweiz stark gestiegen. Im 1. Quartal ging der Wohnimmobilienpreisindex, der vom Bundesamt für Statistik BFS berechnet wird, noch minimal um 0,1 Prozent zurück, dann legte er im 2. Quartal um 2,2 Prozent, im 3. Quartal um 2,4 Prozent und im 4. Quartal um 2,6 Prozent zu. Unter dem Strich kostete Wohneigentum in der Schweiz im Jahresvergleich 7,3 Prozent mehr als Ende 2020, im Kanton Zürich gemäss Zürcher Wohneigentumsindex sogar 9,3 Prozent mehr.


Neue Höchstpreise im Februar 2022

Im Februar 2022 wurden Eigentumswohnungen für einen mittleren Quadratmeterpreis von 8156 Franken und Einfamilienhäuser für einen mittleren Quadratmeterpreis von 7241 auf Onlineplattformen ausgeschrieben (Quellen: SRF und Swiss Real Estate Offer Index). So teuer war Wohneigentum noch nie in der Schweiz. In einem Jahrzehnt sind die Preise für Einfamilienhäuser im Durchschnitt um mehr als 30 Prozent und für Eigentumswohnungen sogar um mehr als 40 Prozent gestiegen.


Gründe für steigende Immobilienpreise

Die Preise für Immobilien steigen seit Jahren, weil die Hypothekarzinsen immer noch vergleichsweise tief sind, besitzen vielerorts günstiger ist als mieten und die Baulandreserven schwinden. Darum übersteigt die Nachfrage das Angebot seit langem. Mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie im Frühling 2020 hat sich die Preisdynamik akzentuiert, weil viele Leute mehr Zeit zu Hause verbringen, mehr Raum brauchen, zum Beispiel für ein Home Office, und mehr Wert auf ein schönes Zuhause legen. Weil nur wenig grosse Häuser oder Wohnungen in Städten verfügbar sind, stiegen die Immobilienpreise in der Agglomeration überdurchschnittlich. Etwa in Regensdorf (plus 9,6 Prozent) und Schlieren (plus 1,5 Prozent) in der Nähe von Zürich oder in Onex (plus 10,9 Prozent) und Chêne-Bougeries (plus 11,6 Prozent) in der Nähe von Genf.

Houzy Advice

Gut zu wissen

Immobilienkäufer sind in der Schweiz im Durchschnitt 43 Jahre alt. Die Käufer von Einfamilienhäusern (39 Jahre) sind 9 Jahre jünger als die Käufer von Eigentumswohnungen (48 Jahre).

Eltern und Kind spielen zusammen
Hauskäufer sind eher jünger, weil sie Platz für ihre Kinder brauchen, Wohnungskäufer sind eher älter, weil sie nicht mehr so viel Platz brauchen.

Ist der Immobilienmarkt überbewertet?

Der UBS Swiss Real Estate Bubble Index misst das Risiko einer Immobilienblase in der Schweiz. Wenn der Index zwischen 1,00 und 1,99 liegt, ist der Immobilienmarkt überbewertet. Im 4. Quartal 2021 stieg der Index um 0,07 Punkte auf 1,49 Punkte. Damit ist der Markt historisch betrachtet überbewertet und impliziert ein erhöhtes Korrekturpotenzial, falls die Zinsen und damit die Hypothekarzinsen stärker steigen sollten oder die Wirtschaft in eine lange Krise rutschen sollte. Danach sieht es momentan aber nicht aus, darum halten die UBS-Experten eine Preiskorrektur in den nächsten 12 Monaten für unwahrscheinlich.

Houzy Advice

Gut zu wissen

Mit 1,49 Punkten liegt der UBS Swiss Real Estate Bubble Index deutlich unter dem Wert zu Beginn der 1990er-Jahre, als die Immobilienblase platzte und die Schweiz in eine Rezession rutschte.

Immobilienblase - Immobilie bewerten

Immobilie einfach online bewerten

Mit der Houzy Immobilienbewertung erhalten Sie in zwei Minuten eine neutrale Marktwertschätzung zu Ihrem Wunschobjekt.
Jetzt kostenlos bewerten

Wie entwickeln sich die Immobilienpreise?

Die Immobilienpreise werden auch 2022 steigen, aber wahrscheinlich weniger stark als 2021. Einerseits sind die Zinsen immer noch tief. Andererseits hat sich das Home Office in vielen Firmen etabliert. Darum übersteigt die Nachfrage das Angebot deutlich. Das bestätigt die Insertionsdauer, die 2021 um 3 auf 70 Tage für Eigentumswohnungen und um 20 auf 56 Tage für Einfamilienhäuser gefallen ist. Immobilienfachleute rechnen mit durchschnittlichen Preissteigerungen von 2 Prozent für Wohnungen und 3 Prozent für Häuser. Wegen der höheren Zinsen dürfte der eine oder andere darauf verzichten, Wohneigentum zu kaufen, weil die Wohnkosten (Hypothekarzinsen, Amortisation und Nebenkosten) steigen und die Tragbarkeit gefährden. Damit die Nachfrage spürbar nachlässt und die Immobilienpreise sinken, müssten die Hypothekarzinsen massiv steigen. Experten gehen aber davon aus, dass sich die Notenbanken wegen der unsicheren geopolitischen Lage in Europa mit Leitzinssatzerhöhungen zurückhalten werden.

Houzy Advice

Gut zu wissen

Weil viele Menschen nicht mehr täglich pendeln, steigt die Nachfrage an schönen Orten mit guten ÖV-Verbindungen. Zum Beispiel am Bodensee, im Churer Rheintal, in Gros-de-Vaud, im oberen Baselbiet oder im Zürcher Weinland.

Bleibt das Traumhaus bloss ein Traum?

Fragen Sie zehn Makler nach den wichtigsten Kriterien, die den Marktpreis von Immobilien bestimmen. Neun werden «Lage, Lage, Lage» antworten. Ein erstes Beispiel: In der Agglomeration von Zürich kostet eine Minute weniger pendeln 15'500 Franken (Eigentumswohnung) oder 21'000 Franken (Einfamilienhaus) mehr. Ein zweites Beispiel: Jede achte Immobilie, die im Internet ausgeschrieben ist, kostet 500'000 Franken oder weniger, jede dritte Immobilie 750'000 Franken oder weniger. Es gibt in der Schweiz durchaus preiswertes Wohneigentum, das finanzierbar und tragbar ist, aber nicht mehr an den Toplagen. Das Traumhaus oder die Traumwohnung muss kein Traum bleiben, aber Sie müssen möglicherweise Ihren Suchradius erweitern. Die wichtigsten Eigenschaften von Käufer*innen sind «Geduld, Geduld, Geduld».

Houzy Advice

Gut zu wissen

Bauland ist in der Schweiz nur beschränkt verfügbar. Darum wird immer mehr verdichtet gebaut. 2000 waren noch 43 Prozent aller Neubauten Einfamilienhäuser, 2020 nur 11 Prozent.

Immobiliensuche

FINDEN SIE IHRE TRAUMIMMOBILIE MIT HOUZY

Mehr als 90 % aller Schweizer Verkaufsobjekte finden und direkt analysieren.
Jetzt Suche starten

So finden Sie ein neues Zuhause mit Houzy

Hinterfragen Sie Ihre Suchkriterien und erweitern Sie zum Beispiel Ihren Suchradius. Trotzdem werden Sie in einem Markt mit starkem Nachfrageüberhang mehr Zeit und Geduld brauchen. Eine innovative und smarte Immobiliensuche nimmt Ihnen viel Arbeit ab und beobachtet den Markt für Sie. Unsere neue Immobiliensuche aggregiert alle Inserate der führenden Onlineplattformen in der Schweiz und reichert ihre Daten mit fundierten Analysen an. Das Ergebnis sind wertvolle Zusatzinformationen, die Ihnen die Suche und die Entscheidung für oder gegen ein Objekt einfacher machen. Sie sehen beispielsweise auf den ersten Blick unsere neutrale Marktwertschätzung und können vergleichen, ob der Verkaufspreis angemessen oder überrissen ist. Mit unserer Datenbasis decken wir 90 Prozent des Immobilienmarktes ab.

Houzy Hint

Tipp

Wenn Sie eine Immobilie verkaufen wollen, können Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung dank unserer Immobiliensuche mit ähnlichen Objekten vergleichen und entwickeln so ein Gefühl für den regionalen Markt und die Immobilienpreise.


Umfassende Immobiliensuche mit vielen Extras

In den nächsten Wochen und Monaten werden wir die Immobiliensuche laufend erweitern, alle smarten Houzy Tools einbinden und sämtliche Daten intelligent verknüpfen. Dann sehen Sie für jedes Objekt, das Sie interessiert, welche Sanierungen bald fällig sind und wie hoch wir die Sanierungskosten schätzen, wie energieeffizient das Haus oder die Wohnung ist und wie Sie die Energieeffizienz verbessern und wie gross das Solarstrompotenzial ist und ob sich eine Photovoltaikanlage auf dem Hausdach lohnt. Und wenn Sie Ihr Traumhaus oder Ihre Traumwohnung mit Houzy finden, können Sie Hypotheken unterschiedlicher Anbieter einfach vergleichen, die besten Angebote kombinieren und alle benötigten Unterlagen hochladen und in Ihrer passwortgeschützten Ablage speichern. So macht Houzy Wohneigentum einfach.

Mit unserer Immobiliensuche bekommen Sie ein Gefühl für den Immobilienmarkt und die Preise in Ihrer Region. Wenn Sie ein Objekt besonders interessiert, können Sie mit unserer Immobilienbewertung den Marktwert schätzen und mit ähnlichen Objekten vergleichen. Die Marktwertschätzung basiert auf der hedonischen Bewertung und berücksichtigt die Verkaufspreise vergleichbarer Häuser oder Wohnungen in derselben Region.  

Ähnliche Beiträge