Aufgaben rund ums Zuhause

10 Dinge, die Sie rund um Ihr Zuhause erledigen können

27.3.2020

Die aktuelle Lage lässt nun viele von uns vermehrt die Zeit zu Hause verbringen. Viele Mitarbeiter kommen Ihren Tätigkeiten im Homeoffice nach. Aber auch Schüler und Kinder sind vorläufig nicht im Unterricht und verbringen die Zeit zu Hause. Machen Sie das Beste aus der Situation und erledigen Sie Dinge rund um Ihr Haus, für die Sie sonst nie Zeit haben. Unsere Checkliste hilft Ihnen dabei, Ihr Haus auf Vordermann zu bringen und Aufgaben anzugehen, die wir alle sonst gerne vor uns herschieben.


1. Prüfen Sie Ihre Hausratversicherungen und erstellen Sie eine Inventar-Übersicht

Die Hausratversicherung bietet Schutz für Ihr Inventar. Dazu gehören Einrichtungs-, Gebrauchs- und Verbrauchsgegenstände Ihres Privathaushalts. Hat sich Ihr Inventar wertmässig erhöht, sollten Sie darüber nachdenken, Ihren Versicherungsschutz der Höhe entsprechend anzupassen. Dazu hilft es, eine Inventarliste zu erstellen und diese laufend anzupassen. So haben Sie den Wert Ihres Hausrats einfach im Überblick.

Hausratsversicherung prüfen

2. Untersuchen Sie das gesamte Haus auf Schimmel

Wer kennt es nicht: Trotz aller Bemühungen, Feuchtigkeit zu vermeiden und nasse Wände möglichst immer abzutrocknen, tauchen Sie plötzlich auf: die kleinen schwarzen Punkte - der Schimmel. Auch an Wänden ausserhalb des Bades kann es zu Schimmel kommen. Der unerwünschte Schimmelpilz kann jedoch, wenn noch nicht stark ausgeprägt, einfach selber entfernt werden. Damit Sie dem Übeltäter rechtzeitig entgegenwirken können, ist jetzt eine gute Gelegenheit, Ihr gesamtes Haus auf Schimmel zu überprüfen.

Badezimmer auf Schimmel überprüfen


3. Prüfen Sie, ob Ihre Fenster dicht sind

Wenn Ihre Fenster nicht dicht sind, beinflusst das die gewünschte Temperatur in Ihrem Haus. Wärme tritt aus dem Haus und auch eine unangenehme Zugluft kann entstehen. Prüfen Sie deshalb Ihre Fenster. Die Dichtung an Ihren Fenstern können Sie mit etwas Geschick auch ganz einfach selber ersetzen.

Fensterdichtung überprüfen


4. Überprüfen Sie Ihr Heizungssystem

Haben Sie schon über eine neue Heizung nachgedacht? Wissen Sie, wie viel Kosten sie mit einer neuen Heizung sparen können und welche Alternativen für Sie in Frage kommen? Jetzt ist eine geeignete Zeit, um Ihre Heizung zu überprüfen, diese auf den Sommerbetrieb umzuschalten und sich über mögliche Alternativen zu informieren. Mit unserem Houzy Heizungsrechner können Sie übrigens ganz einfach Ihr Einsparpotential online berechnen.

Heizung überprüfen


5. Reinigen und entstopfen Sie die Abflussrohre

Fliesst das Wasser im Bad nicht richtig ab oder staut sich das Wasser in der Küchenspüle? Dann ist es Zeit, die Abflussrohre zu reinigen und zu entstopfen. Mit natürlichen Reinigungsmitteln wie Natron und Essigessenz können Sie leichte Verstopfungen, die durch Ablagerungen wie Fett und Kalk entstanden sind, beheben. Bei hartnäckigen Verstopfungen, zum Beispiel durch Haare, schafft eine Saugglocke oder eine Rohrspirale schnell Abhilfe.

Abflussrohre reinigen und entstopfen


6. Säubern Sie die Waschmaschine und den Geschirrspüler

Auch die Waschmaschine und der Geschirrspüler bedürfen hin und wieder einer Reinigung. Um den Geschirrspüler auf Vordermann zu bringen, spülen Sie das Sieb des Geschirrspülers aus und lassen Sie die Maschine mit oder ohne Geschirr mit heisser Temperatur einmal durchlaufen. Für ganz gründliche Reinigung greifen Sie  auf einen Spülmaschinenreiniger zurück. Den Kalk in der Waschmaschine können Sie mit Zitronensäure beseitigen. Das Pulver dazu direkt in die Trommel geben und bei max. 40 Grad durchspülen. Gegen hartnäckigen Dreck oder Schlammablagerungen verwenden Sie auch hier am besten ein dafür geeignetes Spezialmittel. Alte Seifenreste in der Waschmittelschublade können Sie mit etwas Zitronensaft entfernen, um unangenehmen Gerüchen vorzubeugen. Und wenn Sie schon dabei sind: Das Türdichtungsgummi können Sie auch gleich noch von den Flusen befreien.

Geschirrspüler reinigen

7. Entrümpeln Sie die Vorratskammer und Ihren Medikamentenschrank

Schnell können sich Lebensmittel und auch Medikamente zu Hause anhäufen, wovon ein Teil dann irgendwann zu hinterst im Schrank vergessen geht. Sind wirklich alle Lebensmittel, die Sie zu Hause haben, noch geniessbar? Und wie sieht es in Ihrem Apothekerschrank aus? Nutzen Sie die Zeit und entrümpeln Sie Ihre Schränke, Regale und “Ramsch-Schubladen”. Fangen Sie dort an, wo Sie schon lange mal Ordnung machen wollten und entdecken Sie - ganz nach dem Kredo von Marie Kondo - die Freude am Entrümpeln.

Vorratskammer entrümpeln und ordnen

8. Prüfen Sie die Hausfassade

Bei Minustemperaturen können an der Fassade Schäden entstehen. Trotz dem diesjährigen milden Winter ist es wichtig, die Fassade gründlich auf Schäden zu überprüfen. Sollten Sie Risse entdecken, so können Sie diese mit Spachtelmasse für den Aussenbereich auffüllen, glattstreichen und nach dem Trocknen mit Fassadenfarbe färben. Übrigens: Sollten Sie Ihr Dach vor dem Winter nicht kontrolliert haben, prüfen Sie auch die Dachziegel und reinigen Sie wenn nötig die Regenrinne.

Hausfassade auf Risse überprüfen

9. Untersuchen Sie Pflanzen auf Ungeziefer und Krankheiten

Trotz artgerechtem Standort und regelmässiger Pflege kann es vorkommen, dass sich im Garten und an den Zimmerpflanzen Krankheiten ausbreiten oder Schädlinge auftreten.

Wenn Sie Ihre Pflanzen überprüfen, achten Sie neben Fresslöchern von Schädlingen auch auf die Farbe der Pflanzenblätter. Weisse Flecken oder Blässe, Vergilbung oder grauer Belag können Anzeichen für eine Krankheit sein. Erkennen Sie den Schädlingsbefall oder die Krankheit rechtzeitig, kann das Problem häufig mit einfachen Mitteln behoben werden. Pflanzenschutzmittel sollten Sie so sparsam wie möglich einsetzen

Pflanzen auf Krankheiten und Ungeziefer prüfen

Übrigens: Im Frühsommer wird unser neues Pflanzen-Manager Tool online sein und hilft Ihnen dabei, Pflanzen zu erkennen und richtig zu pflegen.


10. Untersuchen Sie Outdoor-Möbel auf Schäden und Schimmel

Wind und Wetter setzen auch Ihren Garten-Möbeln zu. Einmal nicht rechtzeitig hinter schützende Decken und Wände gestellt, kann das Outdoor-Mobiliar schnell Schaden nehmen. Wasser und Feuchtigkeit greifen die Oberflächen an und führen im schlimmsten Fall zu Rost oder Schimmel. Prüfen Sie Ihre Gartenmöbel deshalb jetzt, so haben Sie genug Zeit für eine allfällige Neubeschaffung - der Frühling steht bereits vor der Tür.

Outdoor Möbel untersuchen

TIPP: Wenn Sie den Sanierungsbedarf und die anfallenden Sanierungskosten Ihres Hauses oder Wohnung überprüfen wollen, können Sie dies ganz einfach mit unserer digitalen Zustandsanalyse HouzyCheck machen - kostenlos und unverbindlich.
Sanierungsbedarf kostenlos prüfen

Ähnliche Beiträge

Zurück zum Houzy Magazin

Subscribe for free resources
& news updates.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form

Address

stay in touch

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form