Feng Shui: So richten Sie Ihr Zuhause harmonisch ein

7.1.2021
Feng Shui: Zuhause harmonisch einrichten

Im Winter verbringen wir mehr Zeit drinnen als draussen. Und seit Corona und Homeoffice verlassen viele von uns das Haus oder die Wohnung noch weniger. Umso wichtiger ist ein schönes Zuhause, in dem Sie sich geborgen und wohl fühlen. Mit Feng Shui, einer jahrtausendealten Harmonielehre aus China, können Sie Ihr Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden oder einzelnen Räumen verändern.

Fünf Elemente im Einklang

Feng Shui wird Fong Schweyi ausgesprochen und heisst wörtlich Wind (Feng) und Wasser (Shui). Eine zentrale Rolle in der Harmonielehre spielt das Chi, die Kraft beziehungsweise Energie, die den ganzen Kosmos durchströmt. Ziel von Feng Shui ist es, das Chi ungehemmt durch die Wohnräume fliessen zu lassen. Wenn die Energie weder zu schnell noch zu langsam fliesst, fühlen wir uns geborgen und sicher. Es gibt verschiedene Lehren wie die Lehre der fünf Elemente Erde, Feuer, Holz, Metall und Wasser, welche die Zustände des Chi beschreiben. Alle Elemente müssen im Einklang sein, um den Energiefluss zu verbessern. Wenn in einem Raum Holz fehlt, könnte ein Parkettboden das Chi stärken.

Formen, Farben, Materialien

Feng-Shui-Beraterinnen und -Berater arbeiten mit einem Feng-Shui-Kompass (Bagua), analysieren das Lichtspektrum und richten Gärten, Häuser, Räume oder Wohnungen mit den richtigen Formen, Farben sowie Materialien ein. Dafür teilen sie den Grundriss in sogenannte Häuser ein, die sich um das Tai Chi gruppieren. Tai Chi ist das Zentrum, symbolisiert Gesundheit und Ausgewogenheit und sollte frei gelassen werden. Die acht anderen Häuser stehen für acht wichtige Lebensbereiche: Familie, hilfreiche Freunde, Karriere, Kinder, Partnerschaft, Reichtum, Ruhm und Wissen. Dieser Lageplan heisst Bagua, wird über den Grundriss gelegt und ordnet Ecken, Flächen oder Räume den einzelnen Häusern zu, damit das Chi ungehindert fliesst. Sie können aber schon mit einfacheren Massnahmen viel verändern und positiv beeinflussen.

Mit dem Feng-Shui-Kompass richten Feng-Shui-Berater Räume harmonisch ein
Feng-Shui-Berater arbeiten mit einem Feng-Shui-Kompass. Es geht aber auch ohne.

Feng Shui geht auch einfach

Es gibt kein Patentrezept und keine One-size-fits-all-Lösung. Mit diesen zehn einfachen Tipps können Sie aber den Energiefluss in Ihrem Zuhause verbessern – ohne Feng-Shui-Berater …

  • Räumen Sie auf und befreien Sie sich von Dingen, die Sie nicht mehr brauchen. Übertreiben Sie es aber nicht: Ein kahler Raum ist ungemütlich und schlecht für Ihr Wohlbefinden.
  • Draussen ändert sich das Licht im Lauf des Tages. Simulieren Sie das mit mehreren Lichtquellen für unterschiedliche Lichtstimmungen. Helles Licht im Homeoffice und in der Küche, sanftes Licht im Wohnzimmer und im Schlafzimmer. Vorhänge sollten lichtdurchlässig sein und den Raum nicht ganz abdunkeln.
  • Runde Formen lassen das Chi besser fliessen als eckige, zum Beispiel ein runder Tisch besser als ein eckiger. Wählen Sie darum Dekorationsobjekte mit organischen Formen.
  • Platzieren Sie das Bett nicht zwischen Türe und Fenster. Idealerweise sehen Sie die Türe, wenn Sie im Bett liegen. Falls das nicht geht, bringt ein Windspiel das Chi wieder ins Gleichgewicht. Das Kopfende des Bettes sollte an einer Wand stehen, darüber sollten weder Bilder noch Regale hängen. Verstecken Sie keinen Krimskrams unter Ihrem Bett, das stört nur Ihren Schlaf.
  • Spiegel gehören nicht ins Schlafzimmer, weil sie Energie zurückwerfen, aber in den Wohnbereich. Weil Sie Schönes spiegeln, Weite in den Raum holen und den Blick nach hinten öffnen. Aufgepasst aber mit Spiegeln gegenüber der Eingangstüre: Besucher können sich unwillkommen fühlen.
  • Gläser, glänzende Oberflächen und Spiegeln regen den Energiefluss an. Richten Sie Ihr Wohnzimmer darum beispielsweise mit Kerzenleuchtern, Kristallschalen oder Windspielen ein.
  • Stellen Sie das Sofa oder den Schreibtisch so auf, dass Sie die Türe sehen und sie nicht im Rücken haben. Am besten an eine Wand, dann fühlen Sie sich richtig sicher und gut aufgehoben.
  • Achten Sie im Homeoffice darauf, dass Sie nicht direkt aus dem Fenster schauen.
  • Mit Pflanzen auf der Fensterbank geht das Chi nicht die Fensterfläche verloren, flattrige Pflanzen auf dem Boden halten das Lebensenergie länger im Raum. Pflanzen verstärken das Chi. Pflegen Sie sie aber gut, alte Sträusse oder tote Pflanzen bewirken das Gegenteil.
  • Passen Sie die Dekoration der Jahreszeit an. Zum Beispiel mit Blättern, Blumen, Muscheln, Steinen, einer Schale Wasser oder einem Zimmerbrunnen.

Gut zu wissen: Feng Shui geht auch ohne Symbole. Die Lebensenergie Chi fliesst auch ohne Buddha-Statuen, Klangspiele oder Kristalle, wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung nach der Harmonielehre einrichten.

Fragen zu Feng Shui im Houzy Community Forum stellen

Feng Shui: die fünf Elemente

Wichtig für den Energiefluss ist, dass alle Elemente im Gleichgewicht sind. Dann verstärken sie das Chi. Eine kurze Übersicht über die fünf Elemente, ihre Farben und was Sie damit beeinflussen können:

  • Erde steht für die Häuser Partnerschaft und Wissen und das zentrale Tai Chi. Farblich dominieren Gelb und Braun. Naturmaterialien wie Keramik, Leinen, Porzellan, Terrakotta, Ton oder Stein verstärken den Einfluss des Elements Erde.
  • Feuer steht für das Haus Ruhm. Farblich dominieren Rot und Orange. Kerzen, ein Kaminfeuer, Leuchten oder Möbel mit Ecken und Kanten verstärken den Einfluss des Elements Feuer.
  • Holz steht für die Häuser Familie und Reichtum. Farblich dominiert Grün. Möbel aus Bambus oder Holz, hohe und schlanke Formen, Schnittblumen oder Zimmerpflanzen verstärken den Einfluss des Elements Holz.
  • Metall steht für hilfreiche Freunde und Kinder. Farblich dominieren Gold, Silber und Weiss. Glas, Kristalle, matte oder glänzende Metalle und runde Formen verstärken den Einfluss des Elements Metall.
  • Wasser steht für Karriere. Farblich dominieren Blau, Schwarz und Violett. Aquarien, Bilder oder Fotografien mit Flüssen, Feuchtpflanzen, Glas, Möbel mit welligen oder unregelmässigen Formen und Seide verstärken den Einfluss des Elements Wasser.

Gut zu wissen: Feng Shui ist unabhängig von Ihrem Wohnstil. Die Harmonielehre funktioniert in einem alten Haus genauso gut wie in einer neuen Wohnung – unabhängig davon, ob Sie Ihr Zuhause modern oder im Landhausstil eingerichtet haben.

Was halten Sie von Feng Shui? Diskutieren Sie mit anderen Houzy Usern in unserer Community. Das Forum ist, wie alle Services von Houzy, kostenlos. Probieren Sie’s aus.

Ähnliche Beiträge

Zurück zum Houzy Magazin